Denken hilft!

März 3rd, 2008

Nun hat auch die PC-Spiele-Industrie das Gehirn als direktes Steuerinstrument für Spiele entdeckt. Die beiden US-amerikanischen Firmen Emotiv und NeuroSky werden wahrscheinlich ab Mitte 2008 die von Ihnen entwickelten Geräte ausliefern. Interessante Frage an dieser Stelle: Lassen sich solche, für den Massenmarkt konzipierten Geräte, auch in “ernsthaften”  Anwendungen nutzen?

Vorstellbar wäre hier zum Beispiel eine Nutzung in Gerätesystemen zur Entspannung oder zur besseren Kontrolle der Aufmerksamkeit. Denken hilft!